Das Projekt

Ein medienpädagogisches Modul, welches Kinder für die Themen Verschlüsselung und Datenschutz sensibilisiert und handlungsfähig macht.

Im gesellschaftlichen Diskurs fallen sie immer wieder: Wörter wie Datenschutz, Privatsphäre oder Schutz der persönlichen Daten.

Krypto Kids - Junge mit Tablet

Die Forderung an ein solches gesellschaftlich relevantes Phänomen ist sowohl die Aufklärung, als auch die Sensibilisierung.

Das medienpädagogische Format Krypto Kids setzt genau dort an und hilft Kindern auf dem Weg ins Internet und in die Digitale Gesellschaft dabei, nicht nur die Chancen und Risiken des reinen Konsums zu begreifen, sondern die Mechanismen und Auswirkungen von Verschlüsselung und Datensensibilität zu hinterfragen, um sie auf sich selbst als Konsumenten anzuwenden.

Eingebettet in eine fesselnde Detektivgeschichte sollen Kinder dazu eingeladen werden, durch Ausprobieren und Erforschen, hinterlistigen Datendieben auf den Grund zu gehen. Dabei wird ein Grundverständnis an Privatsphäre, Verschlüsselung, Datensicherheit und Kryptografie geschaffen, das an der Basis ansetzt, um von Beginn an zur Selbstbefähigung beizutragen. Das Endergebnis wird eine App und ein Methodenkoffer zur freien Nutzung in medienpädagogischen Kontexten sein.

Mit diesem Hintergrund geht ab Januar das durch die Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW initiierte Projekt Krypto Kids an den Start. Im Laufe der nächsten Monate werden zusätzliche Informationen über das Format kommuniziert.